Selfness, Reiki, Lebensenergie: Infoveranstaltung

Liebe alle

Ich betreibe seit bald 10 Jahren Reiki – für mich selber und für andere. Diese Verbindung mit der universellen Lebensenergie (um Reiki in der kürzest möglichen Form zu umschreiben) hat mich seither in allen Lebenslagen, sei es gesundheitlich, familiär oder geschäftlich entscheidend begleitet und unterstützt.

Vielleicht ist das auch etwas für euch?

Von meinen Reiki-Lehrern Anja und Nick haben Happyness is an inside Job.pngwir eine Einladung zu einer Infoveranstaltung über Selfness, Reiki und Lebensenergie erhalten.

Der Anlass findet am 15. April um 19:30 Uhr in Uster statt und gibt einen guten Einblick in das Wesen und Wirken von Reiki.

Alle weiteren Details findet ihr hier.

Mit energetischen Grüssen
Roger

REIKI

 

Die Dringlichkeit einer Transformation

Habt ihr auch das Gefühl, es spitze sich vieles immer mehr zu? Dinge geraten ausser Kontrolle, Entwicklungen laufen nicht nur in eine falsche Richtung, sondern auch immer schneller?

Und dass parallel zu dieser Beschleunigung immer wieder mal ein Gespräch, ein persönlicher Eindruck oder eine Beobachtung darauf hinzuweisen scheint, dass eine Gegenbewegung entsteht? Dass es immer mehr Leuten immer klarer wird, dass sich etwas ändern MUSS?

Im Buch „Eine neue Erde“ von Eckhart Tolle findet sich eine sehr Erklärung für diese Entwicklungen … und eine Aussage, wie es – so oder so – weitergehen wird: Weiterlesen „Die Dringlichkeit einer Transformation“

Friedenskräfte sichtbar machen

Dieser erfrischende, freche und sehr notwendige Beitrag aus den schönen Seiten des WWW möchten wir euch heute vorstellen:

Link Symbol

Die Highlights darin:

…von und mit Christoph Pfluger, dem Herausgeber der Zeitschrift Zeitpunkt

Meine dritte Reise zu den Tibetern

Reisebericht unseres Mitglieds Harry

Schauspielunterricht am Tibetan Institute of Performing Arts (TIPA)

Im Oktober dieses Jahres war ich nun schon zum dritten Mal am Tibetan Institute of Performing Arts(TIPA) in Dharamsala/Indien. Das Institut wurde vor über 50 Jahren vom Dalai Lama gegründet, um die tibetischen Künste, wie tibetische Oper, Gesang, Tanz und Instrumente im Exil zu erhalten. Ich unterrichtete dort die tibetischen Künstler im Schauspiel. Gemeinsam mit meiner Kollegin, der Schauspielerin Kara Schröder, haben wir mit über 40 Künstler in drei Gruppen täglich 6 Stunden gearbeitet, schauspielerische Grundlagen gelehrt und kleine Szenen entwickelt.

Von dieser intensiven Zeit und von meinen Erlebnissen möchte ich Euch berichten.

Weiterlesen „Meine dritte Reise zu den Tibetern“

Dankbarkeit Online

Die thnx4.org ist eine Website, von der Great Good Science Center (https://greatergood.berkeley.edu)  bei der University of Berkeley in Kalifornien.  Es ist auf Englisch, trotzdem hoffe ich, dass viele Klubmitglieder  mitmachen, bin gespannt auf die Erfahrungen.
Du kannst 10 oder 21 Tage lang deine Dankbarkeit-Botschaften hochladen. Es erfüllt mir verschiedene Zwecke: 1. Man fokussiert bewusst auf die gute Ereignisse in seinem eigenem Leben, 2. Man sagt (und schreibt): ich bin dankbar, 3. Man kann es mit anderen teilen, 4. Man kann es auch mitlesen, wofür andere dankbar sind, 5. Es gibt ein gutes “WIR Gefühl“, 6. Es geht ganz genau in die Richtung „Eine Erde App”.