Umwelttipp Elektromobilität

Wieso sollte ich mich für ein elektrisch betriebenes Fahrzeug entscheiden? Kostet das nicht unglaublich viel an Energie und Geld – und bin ich da nicht auf wenige Kilometer um meinen Ausgangspunkt herum beschränkt?

Lest die Antwort zu diesen und anderen Fragen im aktuellsten Beitrag von Thomas J.:

ee-elektroauto

Pestalozzi-Umwelt-Agenda

Die soeben erschienene Pestalozzi-Umwelt-Agenda bietet täglich einen Tipp für umweltgerechtes Verhalten im Alltag. In Zusammenarbeit mit den führenden Umweltinstitutionen des Landes zeigt die Pestalozzi-Agenda, wie man auf effiziente und originelle Weise für die Umwelt kämpfen kann. In Reportagen und Gesprächen – unter anderem mit Greenpeace – geht es nicht nur um Fragen, sondern auch um konkrete Lösungen und Ansatzpunkte.

https://www.staempflishop.com/detail/ISBN-9783727278822

Elektromobilität erfahren in Hedingen am 10./11. Juni 2016

Auszug aus dem Programm:

Tagung Freitag, 10. Juni 2016, 9.30-15.45

  • Vormittag: Einsatz von Elektrozwei- und Dreirädern in KMU und Verwaltungen
  • Nachmittag: Branchentreff Elektromobilität

Samstag, 11. Juni 2016, 8–16 Uhr

  • Festwirtschaft
  • Kostenlose Probefahrten mit Elektrofahrzeugen (Zweirad und Auto) sowie unabhängigen Informationen des Teams von e‘mobile.
  • Kostenloser Elektrotaxi-Zubringerdienst

Ernst Schweizer AG, Metallbau, Bahnhofplatz 11, 8908 Hedingen, direkt beim S-Bahnhof Hedingen.

Mehr Informationen:
https://www.energie-verstehen.ch/mobilitaetstag.php

Weitere Termine:
http://www.swiss-emobility.ch/de/swiss-eday/Swiss-eDay-2016/Veranstaltungskalender.php

Negativer Strompreis in Deutschland

Wäre Deutschland eine Insel ohne Kabel ins Ausland, dann hätte diese Insel ein ernsthaftes Problem: zu viel Strom.

Am vergangenen Sonntag, 15. Mai 2016, musste Strom zu negativen Preisen verkauft werden, der Markt verlangte Bloomberg zufolge zeitweise bis zu 50 Euro für die Abnahme einer Megawatt-Stunde.

Die Überproduktion am Sonntagnachmittag dürfte auf ergiebige Sonnen- und Windkrafterträge zurückzuführen gewesen sein, bei gleichzeitig tiefem Verbrauch. Vor einem Jahr hatte bereits Dänemark gemeldet, dass die Produktion von Ökostrom den nationalen Stromverbrauch erstmals überstieg.

Mehr dazu: http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-05-16/germany-just-got-almost-all-of-its-power-from-renewable-energy

Tweet: Schweiz ist bei Ökostrom weit zurück

Während Deutschland und Dänemark zeitweise 100% ihres Strombedarfs mit Energie aus Windkraft und Solaranlagen decken können, liegt die Schweiz weit zurück.